Debian GNU/Linux Server

Dieses Dokumentation beschreibt ein typisches Serversetup eines sogenannten dedizierten Servers unter Debian GNU/Linux. Sie soll anderen dabei helfen, ein ähnliches oder identisches System aufzusetzen.

Diese Dokumentation erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit und wird in unregelmäßigen Abständen überarbeitet und erweitert.

Die Dokumentation ist Problemorientiert aufgebaut, sodass ein schneller Einstieg und eine schnelle Lösung durch den Leser erarbeitet werden kann.

Einführung

Nachfolgend wird der grobe Umfang des Debian GNU/Linux Servers und der Umgang mit diesem Dokument beschrieben.

Was der Server leistet

Dieser Server dient im Großen und Ganzen als Web- und E-Mailserver. Dabei können der Web- und E-Mailserver mehrere Domains verwalten. Der Mailserver nimmt E-Mails aus dem Internet entgegen und prüft diese auf Spam und Viren. Sofern kein Befund vorliegt, werden die Mails in die zugehörigen Postfächer geschoben und per POP3(s), IMAP(s) und Webmail dem jeweiligen User zur Verfügung gestellt. Die Domain und Adressverwaltung für E-Mail kann webbasiert vorgenommen werden. Root Jails werden verwendet, um anderen Usern Zugriff auf das System zu gewähren.

Voraussetzungen

Ich setze voraus, dass der Anwender dieser Dokumentation mit der Administration von Debian GNU/Linux Systemen vertraut ist. Das System sollte bereits installiert sein (Debian minimal Installation) und über einen SSH Server Daemon verfügen. (Wie bei einem dedizierten Server bzw. dedizierten vServer im allgemeinen üblich). Diese Dokumentation geht davon aus, dass der Server remote administriert wird. Die Administration erfolgt von einem GNU/Linux System aus.

Darstellungen

  • Eine Raute (#) vor einem Befehl bedeutet, dass dieser Befehl Root Rechte benötigt.
  • Ein Dollarzeichen ($) vor einem Befehl bedeutet, dass dieser Befehl mit normalen User Rechten ausgeführt werden kann.
  • Eine Tilde (~) bezeichnet das Homeverzeichnis.
  • Befehle werden in Rahmen eingefasst
  • Parameter von Configfiles werden in Rahmen eingefasst

Eingesetzte Software

  • Debian GNU/Linux stable als Betriebssystem
  • Apache mit diversen Modulen als HTTP-Server
  • Webalizer für Webserverstatistiken
  • MySQL als Datenbankserver
  • phpMyAdmin als Webbasierte MySQL Verwaltungsoberfläche
  • Exim als MTA
  • Spamassassin als Spamfilter für E-Mails
  • ClamAV als Virenscanner für E-Mails
  • Dovecot als MDA für POP3(s) und IMAP(s)
  • Roundcube als Webmail Client
  • GNU Mailman als Mailinglistenmanager
  • vexim als Webbasierte Verwaltung der E-Mail Adressen und E-Mail Domains
  • denyhosts um den SSH Zugang abzusichern
  • suhosin um php zu härten.
  • rkhunter als Rootkitscanner
  • AIDE als Intrusion Detection Environment
  • monit
  • Diverse eigene und Freie Scripte
  • […]

Was momentan noch undokumentiert ist

  • Roundcube Setup
  • GNU Mailman Konfiguration
  • MySQL Backup
  • Scripte / Workarounds / etc…
  • Root Jails für scp user, etc…
  • Wartung / Backup / Logfiles
  • Quotas für Webspace User
  • Jabberd / eJabberd / Transports
  • […]

Inhalt

Installation & Konfiguration

Wartung

 
start.txt · Zuletzt geändert: 2011/11/09 21:47 von joe
 
Falls nicht anders bezeichnet, ist der Inhalt dieses Wikis unter der folgenden Lizenz veröffentlicht:Public Domain
Recent changes RSS feed Donate Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Run by Debian Driven by DokuWiki